Letztes Feedback

Meta





 

Entlang der Küste Kambodschas

Nun sind wir ein Land weiter. Die Überquerung der Grenze verlief erstaundlicherweise reibungslos ( nur 2h später angekommen:-) Unsere erste Destianation war Kep, ein kleiner Ort am Meer. In Kep sahen wir die ersten freilebenden Affen, eine giftgrüne Schlange, genossen die wunderbar zubereiteten Crevetten und die Wanderung durch den kleinen Nationalpark. Eindrücklich waren die vielen Ruinen von Häusern vom Krieg. Unseren nächsten Halt machten wir in Kampot. Das Städtchen liegt direkt an einem Fluss. Zu sehen gabs nicht viel. Das Highlight war der Besuch einer Schule für traditionelle Khmer-Musik. In den Tänzen und der Musik erkannte man Geschichten des Landes. Jetzt relaxen wir am Otres Beach in der Nähe von Sihanoukville. Der weisse Strand und die Farbe des Meeres sind wunderschön. Da wir beidemomentan nicht top fit sind kommt uns der gemütliche Flair sehr entgegen, auch wenn es supadupa touristisch ist hier. :-) Für die nächsten Tage planen wir einen Ausflug auf die Robinson Crusoe Insel Ko Ta Kiev. Wir schicken euch liebe Grüsse aus der Wärme (heiss ist es dank dem starken Wind nicht)

28.2.14 15:08

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Edith Weisshar (1.3.14 22:02)
Schön immer wieder von euch zu hören! Da ist es im Zoo hier ja geradezu langweilig.
vielleicht ist es mal Zeit von unserem lieben Kater zu erzählen der mir Abend für Abend auf den Bauch sitzt, schnurrt und sich anschmiegt - ihr habt es exotisch, ich dafür darf das liebe u vertraute geniessen. Alles zu seiner Zeit. auf jeden Fall wünsche ich euch weiterhin viel spannendes und einen Schutzengel vor allem bei den Autofahrten.


Mauro (3.3.14 11:27)
Sehr schön geniesst es doch noch etwas am weissen Strand... einige Tage braucht man da schon bis man wieder top fit ist und dann noch einige Tage auf die Insel und dann können wir uns vielleicht doch noch in Kambotscha treffen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen